• Informationslevel
  • 1
  • 2
Seite druckenSeite drucken

Informationslevel 1

Der Begriff Risikomanagement zeigt bereits, wie komplex der Umgang mit den vielen bekannten und unbekannten Risiken ist, mit denen Sie als Reiseveranstalter täglich konfrontiert sind. Gleichzeitig lässt es sich aber auch nicht vermeiden, sich kontinuierlich mit der Frage nach dem eigenen Risikoprofil auseinander zu setzen. Um intelligentes Risikomanagement kommt also insbesondere in der Touristik kein Unternehmen herum. Nun können Sie im Umgang mit den zahlreichen Risikofaktoren verschiedene Strategien anwenden.

Risikovermeidung

Die naheliegende „Strategie“ wäre der Versuch, bestimmte Risiken zu vermeiden, immer vorausgesetzt, dass Sie die entscheidenden Risiken auch kennen. Zum Beispiel könnten Sie in Ihren Reiseangeboten generell auf Veranstaltungen mit erhöhtem Gefahrenpotential verzichten. Das allerdings würde Ihre Wettbewerbsposition erheblich schwächen.

Risikominimierung

In einfacheren Fällen hätten Sie auch die Möglichkeit, bestimmte Risiken zu minimieren, indem Sie Maßnahmen zur Schadenverhütung oder Schadenminderung ergreifen. So kann in Ihren Betriebsräumen die Installation einer Alarmanlage mögliche Einbrecher zumindest abschrecken und größeren Schaden unter Umständen verhindern.

Schaden selbst finanzieren

Theoretisch möglich, praktisch aber illusorisch, wäre der Versuch, etwaige Risiken selbst zu tragen. Diese Überlegung greift in den überwiegenden Fällen zu kurz. Denn wer will und kann schon zur Vorsorge für umfängliche Schadenbeträge entsprechende Rücklagen bilden. Ganz davon abgesehen, dass diese Rücklagen im Schadenfall schlicht weg wären.

Die sicherste Art:
Risikoübertragung

Die professionellste und vor allem sicherste Alternative ist in jedem Fall die Übertragung der Risiken auf Andere. Dies gilt sowohl für das Risiko der Auswahl einer für Sie geeigneten Absicherung als auch für den Abschluss von individuellen Versicherungsverträgen. Die Vorteile: Zum einen können Sie zu jeder Zeit sicher sein, dass Sie rundum richtig abgesichert sind, zum anderen übernehmen Versicherer gegen eine für Sie fest kalkulierbare Prämienzahlung das Risiko für Sie.

Der erste Schritt hin zu einem erfolgreichen Risikomanagement ist ganz einfach, und vor allem unverbindlich. Sprechen Sie uns an und stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Informationslevel 2

In kaum einer Branche ist die Dynamik des Wandels so spürbar wie in der Touristik. Egal, in welcher Kategorie, die Ansprüche der Reisekunden an ihre Reiseveranstalter wachsen zunehmend. Gefordert wird mehr Individualisierung und Flexibilität in der Gestaltung attraktiver Reiseangebote - mit ausgeprägtem Eventcharakter oben drauf. Die steigenden Anforderungen der Reisekunden an ihren Reiseveranstalter bestimmen heute die Wettbewerbsbedingungen.

Diese Bedingungen sind Segen und Fluch zugleich. Einerseits eröffnen sie mehr Chancen und Möglichkeiten für ein touristisches Unternehmen. Andererseits erhöhen sie gleichzeitig das Risikopotenzial. Denn gerade bei der Veranstaltung von Reisen entstehen komplexe und sehr individuelle Risikosituationen. Vielfach liegt hier die Abwendung von Risiken gar nicht in Ihren Händen. Und meist werden Risiken erst dann identifiziert, wenn schon etwas passiert ist.

Und damit kommen wir zu dem außerordentlich passenden Begriff des Risikomanagements. Konkret geht es dabei um die vielen bekannten, insbesondere aber auch um die zahlreichen versteckten Risiken, mit denen ein Reiseveranstalter ständig konfrontiert ist. Egal, ob im Unternehmen selbst oder in der eigentlichen Reiseveranstaltertätigkeit - jedes nicht identifizierte Risiko kann in der Konsequenz die Existenz Ihres Unternehmens kosten oder, im günstigsten Fall, zumindest gefährden.

Intelligentes Risikomanagement ist als Schadensprävention die unabdingbare Voraussetzung für jedes Unternehmen, das auch auf lange Sicht erfolgreich sein will. Denn so oder so heißt es am Ende: Sie tragen das volle Risiko. Und nicht zuletzt haben Sie auch Ihren Reisekunden gegenüber eine besondere Verpflichtung.

Deshalb gilt, sehr genau hinsehen...

...und immer wieder prüfen, wo sich Risiken verstecken und welche Tragweite sie für Ihr Unternehmen haben. Denn nur so bekommen Sie ein exaktes Bild von Ihrem eigenen, ganz individuellen Risikoprofil. Darum geht es beim Risikomanagement. Und genau hier setzt unsere Arbeit an. Als spezialisierter Versicherungsexperte für die Touristikbranche kennen wir die vielen Risikofaktoren, mit denen Sie als Reiseveranstalter konfrontiert sind. Über unsere kontinuierlichen Analysen Ihrer speziellen Situation und unseren Empfehlungen haben Sie künftig zu jeder Zeit Ihr Risikoprofil im Griff. Wir von MDT kümmern uns um die zahlreichen Stolperfallen in Ihrem Business und Sie können sich ganz darauf konzentrieren, Ihre Reisekunden zufrieden zu stellen.


  • Informationslevel
  • 1
  • 2